Inhalt Heft 3/2019

Asbest – neu- oder wieder­erkannte Belastungen?
» Seite 81

1. Asbest – eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe
( Asbestos – a Challenge in Society as a whole
keywords: Asbestos, hazard, asbestos-containing construction, chemical products, plasters, fillers, tile adhesives, occupational safety, legal bases
abstract: The current development in the construction sector requires the revision of the building safety laws regarding the right of use and safety at work when activities involve the use or handling of asbestos or asbestos-containing materials. There is therefore an urgent need to establish a legal basis in public law to clearly define the duties and responsibilities of owners, builders and clients when it comes to identify the presence of asbestos and in so doing, to provide information on the location and condition of the asbestos containing materials to anyone who is liable to handle them. For the health and safety of users of the asebstos-contaminated buildings like tenants or the workers doing some renovation cannot be ensured without adequate information especially on hardly detectable asbestos contained in construction chemical products.)

Die gegenwärtige Entwicklung erfordert bei den baurechtlichen Regelungen zum Nutzerschutz und bei den Regelungen zum Arbeitnehmerschutz Neuregelungen bei Tätigkeiten mit Asbest und asbesthaltigen Materialien. So ist es dringend erforderlich, im öffentlichen Recht Grundlagen zu den Ermittlungs- und Auskunftspflichten des Eigentümers/Bauherrn/Auftraggebers zu schaffen. Denn ohne hinreichende Informationen insbesondere zu den schwer erkennbaren asbesthaltigen bauchemischen Produkten kann ein Schutz vor den Gefahrstoffen im Bestand weder für die Nutzer noch für die Arbeitnehmer hinreichend gewährleistet werden.

A. Feige-Munzig, A. Bonner
» Seite 85

2. Asbestzement im Boden – ­Herkunft, Beurteilung und ­Erfahrungen Asbest bei Rückbau und Sanierung von Altstandorten
(Asbestos Cement In Soil - Origin, Risk Assessment and ­Experience
keywords:Soil, asbestos cement, risk assessment, material utilisation
abstract: The revitalisation of brownfield sites and the refurbishment of abandoned industrial sites often face difficulties such as finding asbestos in the building’s fabric, in the reclaimed asphalt material as well as in the soil. In case of the latter the asbestos comes in form of broken asbestos cement. The Federal Soil Protection Law provides no regulatory approaches for these cases. The existing legal requirements for hazardous substances and waste legislation are not suitable for regulating large areas with low levels of pollution. Based on risk assessment and on general experience with these pollutants, Hannover Region developed solutions to handle these problematic substances. .)

Bei der Revitalisierung von Brachflächen und der Sanierung von Altstandorten trifft man immer wieder auf Asbest in der Bausubstanz, im Ausbauasphalt und auf zerbrochene Asbestzementbaustoffe im Boden. Für die mit asbesthaltigen Baustoffen durchmischten Böden liefert das Bundesbodenschutzgesetz keine Regelungsansätze und die vorhandenen rechtlichen Vorgaben aus dem Gefahrstoff- und Abfallrecht sind für große Flächen mit oft eher geringeren Belastungen nur begrenzt geeignet und umsetzbar. Die auf Basis der Gefahrenbeurteilung und der Erfahrungen der Region Hannover mit diesen Schadstoffen entwickelten Lösungen zeigen Möglichkeiten des Umgangs mit diesen Problemstoffen auf.
U. Kaufmann
» Seite 95

3. Mindestanforderungen für eine Untersuchung von Grundwasser im Festgestein
(Minimum Standards for Groundwater investigations in bedrock environments
keywords:Crevice groundwater, gravel region, system understanding, monitoring network, evaluation, cost benefit aspect developed solutions to handle these problematic substancesbr> abstract:The investigation of the groundwater in bedrock environments is usually very complex and expensive. The supplied minimum standards for such investigations are designed as a flowchart checklist. This should provide an overview of the possibilities to use present data and methods in preparation of groundwater investigations in an bedrock environment. )

Die Untersuchungen von Grundwasser in Festgesteinen sind in der Regel sehr aufwändig und teuer. Die hier vorgelegten Mindestanforderungen für solche Untersuchungen sind als Check-Liste mit Ablaufschema aufgebaut. Sie sollen einen Überblick über Möglichkeiten, vorhandenes Datenmaterial und Methoden zur Vorbereitung von Grundwasseruntersuchungen im Festgestein geben.)
U. Herweg, Ch. Richter, S. Wolf
» Seite 103

Fachgespräch „Rüstungs­altlasten“
Umgang mit Haufwerken aus der Kampfmittelräumung und sonstigen ETV-verunreinigten Böden
» Seite 109

ITVA-Mitteilungen » Seite113

altlasten news » Seite 115

Veranstaltungsvorschau » Seite 118 



zurück: